Neue Spendenkampagne für Wiens mobiles Kinderhospiz MOMO

Mit heutigem Tag startet Wiens mobiles Kinderhospiz und Kinderpalliativteam MOMO die Spendenkampagne „Zeit zum Anhalten.“. MOMO ist rein spendenfinanziert und das multiprofessionelle Team kann sich nur dank großzügiger UnterstützerInnen auf den Weg machen, um schwerstkranke Kinder und deren Familien zu Hause zu versorgen – medizinisch und psychosozial.

Der Leitgedanke der Kampagne „Wir geben gemeinsame Zeit zum Anhalten.“ soll zum Ausdruck bringen, wie wichtig es ist, schöne Erinnerungen für später zu schaffen. Im neuen TV- und Radio-Spot geht es darum, dass wir leider nicht in der Lage sind, die Zeit anzuhalten. Aber indem die MitarbeiterInnen von MOMO schwerstkranke Kinder und deren Familien in ihrem eigenen Zuhause betreuen, ermöglichen sie ihnen Momente der Geborgenheit. Durch diese mobile Begleitung werden gemeinsame Momente möglich gemacht, an denen betroffene Familien festhalten können. Diese Botschaft soll auch anhand von Print- und Onlineanzeigen, Social Media- sowie Plakatwerbung unterstrichen werden.

„Schwerstkranke Kinder wünschen sich oft nichts sehnlicher, als möglichst viel zu Hause zu sein. Ohne professionelle Hilfe ist das jedoch nicht umzusetzen“, weiß Dr. Martina Kronberger-Vollnhofer, Leiterin und Kinderärztin von Wiens mobilem Kinderhospiz MOMO. MOMO organisiert auf vielfältige Weise jene Unterstützung, die schwerstkranke Kinder und ihre Familien brauchen: medizinische Versorgung, pflegerische Betreuung, sozialarbeiterische Beratung und psychologische Betreuung sowie ehrenamtliche und seelsorgerische Hospizbegleitung.

MOMO ist rein spendenfinanziert
Die Begleitung durch Wiens mobiles Kinderhospiz und Kinderpalliativteam MOMO ist für die betroffenen Familien kostenlos. Denn pädiatrische Hospiz- und Palliativversorgung soll alle Kinder und ihre Familien erreichen, die diese benötigen – unabhängig von deren finanziellen Möglichkeiten. Da MOMO keine öffentlichen Förderungen erhält, kann sich das mobile Kinderhospiz nur dank der finanziellen Unterstützung von SpenderInnen auf den Weg machen.

Das Team hinter der Kampagne
Das größte Dankeschön gilt dem Team hinter der Spendenkampagne. „Auch unsere neue Kampagne konnte nur dank großartiger PartnerInnen realisiert werden, die sich ehrenamtlich in den Dienst der Sache gestellt haben. Herzlichen Dank hierfür“, so Dr. Martina Kronberger-Vollnhofer.

Produktion: RDB Werbeagentur GesmbH /RDB Agency
Konzept & Text: Paco Essenther
Grafikdesign/Animation: Elisabeth Wurz
Projektleitung: Sarah Welterlen
SprecherInnen: Viktor Gernot, Jana Werner
Tonstudio: 4earstudios

Wir bedanken uns bei allen Medienpartnern, die uns kostenlose Sendezeiten zur Verfügung stellen: ORF, Servus TV, RMS, IP Österreich, ProSiebenSat.1 PULS 4 GmbH. Ebenso möchten wir uns bei folgenden Medien für die Möglichkeit kostenloser Banner- und Anzeigenschaltungen bedanken: Ärzte Woche, Onko News Austria, OIZ, Die Wirtschaft, Deine Apotheke, Wiener Zeitung, kronenzeitung.com, heute.at, diepresse.com, ichkoche.at, diewienerin.at, kleinezeitung.at, prosiebensat1puls4.com – und bei EPAMEDIA für die Nutzung freier Plakatflächen.

Rückfragehinweis

Susanne Senft
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
susanne.senft@kinderhospizmomo.at
02865 212 40
0664 248 72 75