Hilfe und Hilfe zur Selbsthilfe

Das Wohlbefinden der Kinder und Jugendlichen zu steigern ist das Anliegen der MOMO Gesundheits- und KrankenpflegerInnen.

Die Diplomierten Gesundheits- und KrankenpflegerInnen unterstützen betroffene Familien punktuell bei Materialbeschaffungen, Medikamentenverabreichungen und bei der Pflege der schwerstkranken Kinder.

Indem sie Angehörige in notwendigen Pflegetätigkeiten schulen, können Sie das Kind selbstständig und selbstsicher versorgen. Da die Angst vor leidvollen Situationen oft groß ist, können Gespräche über mögliche Komplikationen Sicherheit geben.

Bei Bedarf kooperiert MOMO mit externen mobilen Kinderkrankenpflegediensten oder stellt den Kontakt zu diesen her, um die professionelle Pflege auch langfristig sicherzustellen.

Interview

Wohlbefinden steigern

Unsere Diplomierte Gesundheits- und Krankenpflegerin (Kinder- und Jugendlichenpflege) Sonja Himmelsbach im Interview

Es ist ein schönes Gefühl für betroffene Familien, nach der Entlassung aus dem Krankenhaus da zu sein. MOMO ermöglicht schwerstkranken Kindern, in ihrem gewohnten Umfeld gepflegt zu werden. Vor allem für die erkrankten Kinder sind stressfreie Hausbesuche förderlich. Pflegeeinsätze zu Hause sind zudem leichter zu organisieren, auch im Hinblick auf die gesunden Geschwister. Meine Hausbesuche entlasten die Familien somit auf mehreren Ebenen.

Wir unterstützen Angehörige punktuell bei Materialbeschaffungen, Medikamentenverabreichungen und bei der Pflege ihres Kindes. Indem wir die Familien in notwendigen Pflegetätigkeiten schulen, können sie ihr Kind selbstständig und selbstsicher versorgen. Da die Angst vor leidvollen Situationen oft groß ist, besprechen wir mit der Familie alle möglichen Komplikationen. Wir informieren sie darüber, wie MOMO sie auch pflegerisch unterstützen kann und wie sie selbst mit einfachen Maßnahmen Erleichterung bringen können. Denn neben der Medikation können auch spezielle Lagerungen und Wärmeanwendungen wohltun. Es ist mir wichtig, Familien bestmöglich zu stützen und auf Krisensituationen vorzubereiten.

Jetzt Kontakt aufnehmen!

Heidi Erhart
DGKP (Kinder und Jugendlichenpflege), Intensivpflege

heidi.erhart@kinderhospizmomo.at
Mobil: 0676 / 32 26 897
Fax: 01 403 10 18 - 99

Jetzt Kontakt aufnehmen!

Kathrin Böhm
DGKP (Kinder und Jugendlichenpflege), Palliative Care in der Pädiatrie

kathrin.boehm@kinderhospizmomo.at
Mobil: 0660 / 94 90 168
Fax: 01 403 10 18 - 99

Jetzt Kontakt aufnehmen!

Sonja Himmelsbach, BSc
Koordination Palliativteam, DGKP (Kinder und Jugendlichenpflege), Palliative Care in der Pädiatrie

sonja.himmelsbach@kinderhospizmomo.at
0676 / 663 37 61