Kernölamazonen & Monika Ballwein unterstützen Kinderhospiz MOMO

Die Kernölamazonen nehmen als MOMO-Botschafterinnen Monika Ballwein in ihre Mitte: Seit Juni 2016 sind die drei Künstlerinnen gemeinsam für schwerstkranke Kinder und ihre Familien in Einsatz.

Im letzten Jahr begleiteten die Kabarettistinnen Caroline Athanasiadis und Gudrun Nikodem-Eichenhardt Wiens mobiles Kinderhospiz MOMO als Botschafterinnen. Nun unterstützt Monika Ballwein die Kernölamazonen und die drei Künstlerinnen setzen sich gemeinsam für schwerstkranke Kinder und ihre Familien ein.

MOMO braucht UnterstützerInnen
Vor drei Jahren wurde Wiens mobiles Kinderhospiz MOMO gegründet. Seit dem Start haben sich bereits über 100 Familien gemeldet und laufend erreichen das Team neue Betreuungsanfragen. Die medizinische und psychosoziale Begleitung dieser schwerstkranken Kinder und ihrer Familien ist nach wie vor rein spendenfinanziert und für die Familien kostenlos. Nur Spenden ermöglichen derzeit diese wichtige Hilfe!

„Die MOMO-BotschafterInnen übernehmen eine sehr wichtige Aufgabe! Ich freue mich sehr, dass uns die Kernölamazonen so treu unterstützen und dass sich nun auch Monika Ballwein das Ziel gesetzt hat, Wiens mobiles Kinderhospiz MOMO bekannter zu machen und auf den Unterstützungsbedarf hinzuweisen“, sagt Dr. Kronberger-Vollnhofer, Leiterin und Kinderärztin Wiens mobiles Kinderhospiz MOMO.

Die Kernölamazonen spenden „Momos“
Ein Euro ist ein „Momo“. Wer „Momos“ spendet, schenkt schwerstkranken Kindern und ihren Familien unbezahlbare Momente. Das ist die Idee der neuen Spendenkampagne von Wiens mobilem Kinderhospiz MOMO.
Die Kernölamazonen sammeln nun schon seit 2013 für Wiens mobiles Kinderhospiz MOMO bei jeder ihrer Kabarett-Vorstellungen. Gesamt übergaben sie bereits 80.000,- Euro, um die multiprofessionelle Begleitung schwerstkranker Kinder und ihrer Familien zu ermöglichen.

„Eines Tages hatte Caro die Idee, das Geldstück, welches sie während der Vorstellung einem Gast "abnahm" MOMO zu spenden. Das war der Beginn einer wunderbaren Zusammenarbeit. Die Geschichte um dieses mobile Kinderhospiz hat uns tief bewegt und wir wollten MOMO unterstützen. Mit den Geldspenden unseres Publikums möchten wir ermöglichen, dass MOMO wachsen kann und vielen bedürftigen Familien geholfen wird. Wir sind sehr stolz darauf MOMO-Botschafterinnen sein zu dürfen“, sagen Caroline Athanasiadis und Gudrun Nikodem-Eichenhardt über ihr Engagement für MOMO.

Monika Ballwein unterstützt die Kernölamazonen
„MOMO ist eine außergewöhnliche, großartige Organisation die mit Überzeugung, Kompetenz, Feingefühl und Herz das Leben der betroffenen Familien, den Umständen entsprechend erleichtert, ihren Schmerz lindert und Ihnen Kraft, Mut und somit wieder ein bisschen Freude schenkt! MOMO macht es möglich, dass die Kinder in ihrer gewohnten Umgebung, in ihrem Zuhause sein können. Und das ist das Allerwichtigste!“, sagt Monika Ballwein über Wiens mobiles Kinderhospiz MOMO.

Rückfragehinweis

Susanne Senft
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
susanne.senft@kinderhospizmomo.at
02865 212 40
0664 248 72 75

Pressefotos: Jürgen Hammerschmid