Unser ganz besonderes Kind

4. Mai 2018

Warum wir nie an unserer Tochter, sehr wohl aber an den Behörden verzweifelt sind VON KATHARINA BRANDNER in "Die Tagespost".

Niemand wacht in der Früh auf und denkt: Heute wird sich mein Leben verändern. Heute ist der Tag, von dem an sich die Zeit in ein Vorher und Nachher einteilen lassen wird. Das denken wir auch nicht, als wir im Februar 2016 ins Spital fahren, weil unser Kind zur Welt kommen will...

 UNSER GANZ BESONDERES KIND_Artikel download

Online spenden